Sie sind hier: Besoldung / Versorgung > Baden-Württemberg > Sonderzahlungen
20.8.2017

Sonderzahlungen

  • 5,33 % (4,17 ab 1.1.2008; Integration in das Grundgehalt geplant) der Monatsbezüge bzw. 7,19 % des Familienzuschlags (mtl. Auszahlung)
  • Versorgungsempfänger: 2,5 % (Abzug für wirkungsgleiche Übertragung Pflegeversicherung berücksichtigt)
  • Beamte ab Besoldungsgruppe A 12 mit erstmaligen Ansprüchen nach dem 31.12.04: 3 Jahre keine Sonderzahlung

Gesetzentwurf der Landesregierung:

Integration der Sonderzahlungen nach dem Landessonderzahlungsgesetz in Höhe von 4,17 % der mtl. Bezüge zum 1.1.2008 in die Dienst- und Anwärterbezüge.
Für Versorgungsempfänger wird ein Faktor verwendet, der auch den bisherigen Abzug für Pflegeleistungen berücksichtigt.
Der Familienzuschlag wird entsprechend dem höheren Sonderzahlungs-Bemessungssatz um 7,19 % erhöht.

Gesetz vom 23.2.2007:

Kürzung für

  • Versorgungsempfänger zum 1.4.2007 auf 30 %
  • Aktive Beamte zum 1.1.2008 auf 50 %