Sie sind hier: Home
25.8.2016

Herzlich willkommen auf der Website www.richterbesoldung.de!

Jeder Bürger hat Anspruch auf eine funktionsfähige Justiz, die effektiv Gerechtigkeit und Rechtssicherheit verwirklicht. Hierzu gehört aber auch eine angemessene Besoldung.
Experten des DRB und des BDVR sind unabhängig voneinander zu dem Ergebnis gekommen, dass die Besoldung der Justiz sich nicht mehr im Rahmen der verfassungsrechtlich vorgegebenen Alimentation hält, die der besonderen Bedeutung des Amtes Rechnung zu tragen hat. mehr

 

R 1-Besoldung der Jahre 2008 bis 2010 in Sachsen-Anhalt verfassungswidrig

fotolia - kumbabali

Das Bundesverfassungsgericht hat die Grundgehaltssätze der Besoldungsgruppe R 1 in Sachsen-Anhalt in den Jahren 2008 bis 2010 für unvereinbar mit dem Grundgesetz erklärt und Kriterien definiert, nach denen künftig zu prüfen ist, ob die Besoldung noch dem Grundsatz der amtsangemessenen Alimentation entspricht. mehr

Besoldungsentwicklung im Bund und in ausgewählten Ländern

In den nachfolgenden Tabellen und Grafiken wird die Besoldungsentwicklung im Bund seit 1980 sowie seit dem Jahr 2006 in den Bundesländern Baden-Württemberg und Berlin in den Besoldungsgruppen A6, A9, A13 und R1 dargestellt. Den Tabellen kann entnommen werden, dass durch unterschiedliche Besoldungserhöhungen und rechtliche Änderungen - z.B. neue Stufeneinteilung - der Abstand zwischen den Besoldungsgruppen A6, A9 und A13 auf der einen Seite und der Besoldungsgruppe R1 stetig geschrumpft ist.

Unterschiede Besoldung: Bund A6 und R1
Unterschiede Besoldung: Bund A9 und R1
Unterschiede Besoldung: Bund A13 und R1
Grafik: Unterschiede im Gesamtvergleich